Menu

SCV-Verbandskonzerte beim Deutschen Chorfest 2020

Als Gastgeber ist der Sächsische Chorverband mit gleich sechs Veranstaltungen beim Deutschen Chorfest 2020 in Leipzig vertreten. Sowohl für die fünf Verbandskonzerte als auch für die Abschlussveranstaltung des langen Wochenendes gibt es eine spannende Programmatik. Seit Ende November stehen zudem die beteiligten Chöre fest.


Häufig orientieren sich Konzertdramaturgien oder Spielpläne an Komponistenjubiläen. Für drei der fünf Verbandskonzerte, die der Sächsische Chorverband im Rahmen des Deutschen Chorfestes betreut, stecken ebenso runde Jahreszahlen das Feld ab. 


So präsentieren in „Umbrüche I – 1990-2020 - 30 Jahre Deutsche Einheit“ Chöre im Paulinum – Aula und Universitätskirche St. Pauli ein Programm mit Werken von Komponisten der DDR. Eine zusätzliche Spannungsebene stellt sicher der außergewöhnliche Raum für dieses Konzert dar, handelt es sich beim Paulinum doch um den Nachfolgebau der 1968 vom SED-Regime gesprengten Universitätskirche St. Pauli. Dieses Konzert findet am 01. Mai im Rahmen der Reihe „Nachtklang“ innerhalb des Deutschen Chorfestes statt und ist zweigeteilt. Der erste Teil beginnt 19.00 Uhr, der zweite 20:30 Uhr.
In 2020 jährt sich auch die Wiedererrichtung des Freistaates Sachsen zum 30. Mal. Das soll uns Anlass sein, im Konzert „Umbrüche II“ nach Komponisten sächsischer Provenienz zu fragen. Das Konzert findet am 01. Mai im Kunstkraftwerk statt und beginnt 17.00 Uhr.
Für das Konzert „Umbrüche III – 1945-2020 – 75 Jahre Ende des 2. Weltkriegs“ ist mit dem Völkerschlachtdenkmal die gewiss eindrucksvollste Kulisse gefunden. Zwischen den steinernen Totenwächtern in der Krypta von Europas größtem Denkmal wird am 02. Mai ab 11.00 Uhr Chormusik über Krieg, Diktatur, Vertreibung und Leid präsentiert. 
Die sächsischen Weihnachts-Exportschlager Räuchermann und Schwibbogen kennt man im ganzen Land, auch der Dresdner Stollen ist ein etablierter Begriff. Damit sind die speziell sächsischen Weihnachtsbräuche und -spezialitäten aber noch lange nicht erschöpft. Im Konzert „Weihnachtsland Sachsen“ bringen die mitwirkenden Chöre bekannte und unbekannte Advents- und Weihnachtlieder zu Gehör. Das Konzert findet am 02. Mai um 15.00 Uhr im Felsenkeller statt.
Mit „Saggsn Gruufd!“ zeigt der Sächsische Chorverband, dass es in Sachsen neben dem „Klassischen“ auch eine sehr dynamische Groove-Szene gibt. Gospel, Jazz, Pop und sämtliche Mischformen erwarten das Publikum beim Konzert im Kunstkraftwerk am 02. Mai um 15.00 Uhr.
 

Umbrüche I – 1990-2020 – 30 Jahre Deutsche Einheit
Chormusik von Komponisten der DDR
Freitag, 01.05.2020, 19.00 Uhr (1. Teil) und 20.30 Uhr (2. Teil)
Paulinum – Aula und Universitätskirche St. Pauli Leipzig
mit: Singgemeinschaft Großenhain, Kammerchor Chemnitz, Meißner Kantorei, femmes vocales

Umbrüche II – 1990-2020 – 30 Jahre Wiedererrichtung des Freistaates Sachsen
Von Schelle bis Golle – Chormusik sächsischer Komponisten
Freitag, 01.05.2020, 17.00 Uhr 
Kunstkraftwerk Leipzig
mit: Unichor Chemnitz, Belcanto Zwickau, Männerchor Liederkranz

Umbrüche III – 1945-2020 – 75 Jahre Ende des 2. Weltkriegs
Chormusik über Krieg, Diktatur, Vertreibung und Leid
Samstag, 02.05.2020, 11.00 Uhr Völkerschlachtdenkmal Leipzig
mit: Junges Ensemble Dresden, Landesjugendchor Sachsen

Saggsn gruufd!
Sächsische Chöre präsentieren Musik von Gospel bis Jazz
Samstag, 02.05.2020, 15.00 Uhr
Kunstkraftwerk Leipzig
mit: Gemischter Chor Penig, Jazzchor Chornfeld, Jazzchor Dresden, Gospelchor Großröhrsdorf

Weihnachtsland Sachsen
Musik zu Advent und Weihnacht im Wandel der Zeiten
Samstag, 02.05.2020, 17.00 Uhr 
Felsenkeller Leipzig
mit: Frauenchor Leipzig-Süd, Blema-Chor Aue, Stadtchor Weißwasser, Ensemble Musica Chemnitz